Geschichte - Irrgarten-Altjessnitz

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Geschichte

Verein

ab 2014
Projekt seit 2014 zur Bestandssicherung und Restaurierung der Sandsteinskulptur "Persephone" siehe  Spendenaufruf


ab 2012
Aufstellung und Neubepflanzung der historischen Blumenschalen im Park
Anpflanzung historischer Gehölze


Der Förderverein Irrgarten Altjeßnitz e.V. dankt allen großen und kleinen Spendern, welche unsere Arbeit zu Gunsten des Gutsparks mit Irrgarten unterstützen bzw. erst möglich machen.
Unser Dank gilt auch der BQP und der Komba-Bitterfeld, die es durch eine Maßnahme für unseren Verein ermöglicht haben, einen großen Fundus Barockgewänder anzulegen, mit denen wir unseren Park nach außen vertreten können.
Eine wunderbare Zusammenarbeit verbindet uns mit der Sekundarschule Raguhn. Jährlich kommen vier Schulklassen (vertraglich vereinbart) in den Park, um bei dessen Pflege zu helfen. Vielen Dank!

Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, werden Sie Mitglied oder Fördermitglied im Verein Irrgarten Altjeßnitz e.V. oder spenden Sie für einzelne Objekte und Aktionen:  


2010/11
Schaffung einer behindertengerechten Toilette im Park
 Grundversorgung der Hainbuchenhecke (Irrgarten) und alter Bäume mit wichtigen Mineralstoffen
 Anpflanzung historischer Gehölze
 Sicherung und Neuanfertigung historischer Blumenschalen

2008/09
Ausbau der alten Bushaltestelle zum funktionellen und niveauvollen Kassenhaus
Rekonstruktion des Sandsteinkreuzes auf der Begräbnisinsel der Familie von Ende
Errichtung eines Baumlehrpfades durch ein Sponsoring der envia-M in Zusammenarbeit
mit der Grundschule Jeßnitz und  der Tischlerei Bethlehem (Jeßnitz)



Seit Juni 2001 unterstützt der gemeinnützige Förderverein Irrgarten Altjeßnitz e.V. den Erhalt und die Entwicklung des Gutsparks Altjeßnitz mit seinem historischen Irrgarten.
Zu den Aktivitäten unserer Mitglieder gehören neben praktischen Arbeitseinsätzen im Park und Irrgarten vor allem die Planung und Durchführung kultureller Veranstaltungen. Mit Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wollen wir auf Deutschlands ältesten und größten barocken Irrgarten regional und überregional aufmerksam machen.
Mit Hilfe von Fördermitteln, Spenden und dem Erlös, der vom Verein durchgeführten Veranstaltungen ist es in den vergangenen Jahren möglich gewesen, die Attraktivität des Gutsparkes durch vielfältige Projekte zu erhöhen:

 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü